Aktuelles

Behandlungen während der Corona-Pandemie

Luftreinigungsgeräte / medizinisch notwendige Behandlung     27. September  

Seit mitte September haben wir in jedem Behandlungsraum eine professionelles Luftreinigungsgerät der Fa. Philips zum bestmöglichen Schutz unserer Patienten und aller Behandler.
Die niedersächsiche Verordnung wurde mittlerweile dahingehen erweitert, dass medizinisch notwendige Behandlungen auch ohne die 3G-Regel durchgeführt werden dürfen. Bitte sprechen Sie uns im Vorfeld an, wenn das bei Ihnen im erforderlich ist, damit wir mit Ihnen gemeinsam eine gute Behandlungsform finden können.

3-G-Regel für alle Behandlungen in unserer Praxis            25. August 2021

In der Region Hannover ist der Schwellenwert von 50 bei der 7-Tage-Inzidez an fünf Werktagen überschritten und es gelten gem. § 8 der niedersächsichen Corona-Verordnung für unsere Arbeit ab 26. August folgende Veränderungen:
In unseren Praxisräumen gilt für alle Personen ab 6 Jahren die 3-G-Regel: Sie müssen, geimpft, genesen oder aktuell getestet sein. (Schüler*innen gelten als in der Schule getestet und brauchen auch bis zum Schulbeginn keinen Test vorlegen.)
Bitte beachten Sie, dass dies nicht nur für die eigentliche Behandlungssituation gilt, sondern auch für Begleitpersonen, die im Wartezimmer warten. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an oder nehmen vorher Kontakt zu uns auf. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Praxisteam voll geimpft               28. Juni 2021

Zu Ihrem und unserem Schutz ist unser ganzes Team jetzt gegen Covid 19 geimpft und verfügt über den vollen Impfschutz.

Pflicht zu FFP2-Masken                                                               26. April 2021

Durch das neue Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite besteht jetzt die Pflicht, ab einer Inzidenz von 100 eine FFP2-Maske in den Fluren und im Treppenhaus zu tragen (medizinische Masken reichen nicht mehr aus). Das ist in Hannover derzeit der Fall. Im Wartebereich darf die Maske nur abgelegt werden, wenn Sie allein im Raum sitzen.

Testmöglichkeiten für PatientInnen                                     22. April 2021

Die Landesregierung von Niedersachsen hatte im März eine Covid-Testpflicht für PatientInnen vor jeder logopädischen Einheit verlangt – diese Vorschrift wurde aber nach einer Woche wieder aufgehoben. Derzeit besteht nur für uns Behandler eine regelmäßige Testpflicht. Zu unserer aller Sicherheit freuen wir uns aber, wenn auch Sie sich regelmäßig testen lassen.
In unserer Nähe geht das zum Beispiel kostenlos an diesen beiden Stellen:

Schnelltestzentrum Oststadt
Volgersweg 54, 30175 Hannover
Öffnungszeiten täglich 7:00 - 14:00 Uhr und 16:00-20:00 Uhr
https://www.testzentrum-oststadt.de/

Testzentrum am Zoo  (Drive in Test) Parkhaus am Zoo
Adenauer Allee 1, 30175 Hannover
Öffnungszeiten täglich 8:00 bis 18:00 Uhr
https://testzentrum-am-zoo.de/

Mitarbeitertestung                                                         20. März 2021
Mittlerweile verfügen wir über ausreichend Tests in unserem Haus, um alle MitarbeiterInnen regelmäßig in der Praxis auf Covid 19 zu testen.

Neue niedersächsische Verordnung                                 12. März 2021

MIt der am 12. März überarbeiteten Corona-Verordnung hat das Land Niedersachsen die Pflicht zum Vorlegen eines aktuellen Corona-Test mit negativen Befund bei logopädischen Behandlungen ersatzlos gestrichen.
Alle Patient*innen und Kunden*innen dürfen ab dem 15. März wieder ohne Nachweis über einen Corona-Test zur Behandlung kommen. Alle Schutzmaßnahmen der Praxis (s.u.) bleiben weiter gültig.  
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne an.  

Regelungen in der Corona-Pandemie                            25. Oktober 2020

Wir sind auch im Lockdown für Sie da. Die Praxis hat ein Schutzkonzept, das Behandlungen weiterhin möglich macht. Alle Mitarbeiter*innen der Praxis lassen sich wöchentlich testen. Unsere Räume sind groß, hoch und gut belüftbar, an vielen Stellen können erforderliche Abstände auch in der Arbeit gut eingehalten werden. Wir verfügen über Plexiglasschutz in den Behandlungsräumen, sodass auch das Singen mit angemessenem Schutz möglich ist. In Behandlungssequenzen, die nur köpernah möglich sind, arbeiten wir mit FFP2-Maske und erwarten das auch von Ihnen. Im Treppenhaus, im Wartebereich und in den Fluren bitten wir Sie, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Bitte beachten Sie: Menschen mit ungeklärten Erkältungssymptomen dürfen zum Schutz von Behandler*innen und anderen Patient*innen die Praxis derzeit nicht betreten. Bitte sprechen Sie vorher mit uns ab, wenn Sie eine weitere Person zur Behandlung begleitet und in Räumen der Praxis warten möchte.  

 Vielen Dank für Ihr Verständnis! 

>